Welche Rechtsschutzversicherung für Familienrecht?

Eine "Familien-Rechtsschutzversicherung" deckt viele Rechtsstreitigkeiten innerhalb einer Familie ab, gelegentlich aber auch familienrechtliche Verfahren selbst. Immer gibt es eine Kostenübernahme für eine anwaltliche Beratung für den Versicherungsnehmer selbst (nicht aber dessen Ehegatten). Viele Versicherungsgesellschaften übernehmen aber auch je nach Vertrag zumindest einen Teil der Kosten von (außergerichtlichen oder gerichtlichen) Streitigkeiten im Familienrecht, jedoch auch hier nur für den Versicherungsnehmer selbst. Ich informiere Sie gern über Einzelheiten.